Tokyo Magnitude 8.0

Mirai Onozawa ist eine Mittelschülerin, die ihr Leben hasst. Sie mag ihre Familie und die Wohngegend nicht. Sie will, dass die Welt verschwindet.
Die Sommerferien kommen und jeder ihrer Mitschülerinnen haben Urlaubspläne, außer Mirai. Und am letzten Schultag kann sie nicht mit ihren Freundinnen etwas unternehmen, sondern muss sich um ihren kleinen Bruder Yuuki kümmern, da die Eltern arbeiten und keine Zeit für sie haben. Wäre das alles nicht genug, muss Mirai mit ihrem Bruder Yuuki auf die Roboterausstellung, die weiter entfernt liegt. Genervt und gelangweilt besucht das Mädchen die Messe. Doch plötzlich passiert es: Erdbeben; so stark, dass Fensterscheiben platzen, Häuser einstürzen und Straßen zusammenfallen! Mirai hält sich verzweifelt an einem Geländer fest. Als sich das Beben beruhigt, sorgt sie sich um ihren Bruder, der noch im Gebäude der Roboteraustellung ist. Verzweifelt sucht sie nach ihm und eine nette Motorradfahrerin steht ihr zur Seite.
Nach der Suche beschließen Mirai, Yuuki und die Motorradfahrerin Mari zusammen nach Hause zurückzukehren, doch bis dahin ist noch ein weiter Weg …
3.11.11 20:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Startseite



Inhalt: Rosatörtchen - rosatoertchen.myblog.de || Design: AnzuHirota || Gratis bloggen bei myblog.de

Gratis bloggen bei
myblog.de